Telefonnummer

040 68 89 64 79

E-Mail

mayuree-thaimassage@online.de

Öffnungszeiten

Mo - Sa: 10 Uhr - 20 Uhr

Leiden Sie unter Verspannungen, kann eine Thai-Massage genau das Richtige für Sie sein. Diese traditionelle Massagekunst zielt nicht nur auf die Bekämpfung Ihrer schmerzenden Muskeln ab, sondern vor allem darauf, Körper und Seele zu harmonisieren und Ihre Energien wieder fließen zu lassen. Entspannung und Zeit für sich kommt bei vielen Menschen zu kurz, weswegen Sie sich mit einer Massage eine verdiente Auszeit nehmen sollten, denn der Körper ist das höchste Gut eines Jeden.

Was ist eine Thai-Massage?

Die traditionelle Thai-Massageist in Thailand unter dem Begriff „Nuad Phaen Boran“, was so viel wie „uralte heilsame Berührung“ bedeutet, bekannt. Der Arzt Jivaka Kumar Bhaccha entwickelte die Massagetechnik in Nordindien vor etwa 2500 Jahren auf Basis der philosophischen Yoga-Lehre, bei welcher der Einklang von Körper, Geist und Seele im Fokus steht. Die daraus entstandene Thai-Massage besteht aus passiven Streckpositionen, welche im Yoga zu finden sind. Es geht im Besonderen um Streckpositionen und Dehnbewegungen, um die Mobilisation der Gelenke und Massage der Druckpunkte. Aus diesem Grund kennt man sie in Westeuropa auch als „Thai-Yoga-Massage“.

Die asiatische Medizin beruht auf ganzheitlicher Heilkunde und man geht von Energielinien aus, die ein energetisches Netz bilden. Während die Rückenmassage auf die Energie-Seitenlinien abzielt, geht es bei der Thai-Massage um alle, um das innere Gleichgewicht Wiederherzustellen – und dafür ist auf beiden Seiten Körpereinsatz gefragt.

Auf Wunsch und nach Bedarf erfolgt die klassische Thai-Massagemit oder ohne Öl.

Wie wirkt eine Thai-Massage?

Die Thai-Massage kann sich unter anderem positiv auf folgende Leiden auswirken:

  • (chronischen) Rückenschmerzen
  • Lockerung von verspannten Muskeln
  • Kopfschmerzen
  • Schlafstörungen
  • energetische Blockaden
  • Verstopfung
  • Schwindel
  • Beruhigung des Nervensystems
  • Angespanntheit

Bei der Thai-Massage geht es gleichermaßen sanft und streng zu: Die Energielinien erfahren sanfte Dehnungen in Kombination mit Druck der Daumen, aber auch Knie, Ellenbogen und Füße des/der Masseurs/Masseurin.

Weiterhin wirkt sich eine gute Thai-Massage auf die Durchblutung und Beweglichkeit aus. Sie fühlen sich tiefenentspannt, gelangen zu einer geraderen Körperhaltung und mehr Wohlbefinden.

Warum kann es hinterher zu Muskelkater kommen?

Sollte es nach der Behandlung zu einem Muskelkater kommen, ist dies kein Grund zur Sorge. Im Gegenteil, denn es zeigt Ihnen, welche tiefe Wirkung sie hat. Einige Griffe müssen sehr fest sein, doch es sollte niemals unangenehm sein – bitte teilen Sie es mit! Manche Menschen spüren dies intensiver als andere. Wenn Sie keinen Muskelkater haben, heißt es im Umkehrschluss nicht, dass die Massage wirkungslos ist.

Wie lange geht die Thai-Massage und wie oft sollte sie durchgeführt werden?

Die Dauer der Thai-Massagerichtet sich nach Ihren Leiden und kann bis zu drei Stunden dauern. Die Regel sind 30 bis 90 Minuten. Ebenso hängt die Häufigkeit von Ihren individuellen Bedürfnissen ab. Die beste Wirkung zeigt sich, wenn Sie Ihrem Körper und Ihrer Seele diese Behandlung zwei Mal im Monat gönnen. Wenn Sie sich diese Behandlung zweimal im Monat gönnen, erzielt es die beste Wirkung für Ihren Körper und Ihre Seele.

Wie viel kostet eine Thai-Massage?

Informationen zu den Preisen für eine Thai-Massage finden Sie hier.

Ihr Besuch zur Thai-Massage in Hamburg

Für die vollumfängliche Entspannung, gebe ich Ihnen ein paar kleine Informationen vorab.

Vor Ihrer Thai-Massage

Bitte nehmen Sie leichte Kost zu sich und verzichten Sie auf übermäßig viel Alkohol. Ansonsten könnten die Dehnungen und Streckungen unangenehm werden.

Massage ohne Stress

Für eine Behandlung bei Mayuree Thaimassage brauchen Sie nichts weiter als sich selbst. In Absprache können Sie ihr Lieblingsmassageöl mitbringen.

Nach der Thai-Massage

Im Anschluss an die Massage erhalten Sie in unserem Spa Raum und Ruhe für sich, um runterzufahren und die Behandlung nachwirken zu lassen. Danach können Sie entspannt und erfrischt in den Alltag starten.

Wann eine Thai Massage ratsam ist – und wann nicht

Fühlen Sie sich nicht mehr mit Ihrem Körper im Einklang und leiden Sie unter Verspannungen oder Schmerzen, ist eine Thai-Wellness das Richtige.

Sollten Sie unter akuten Entzündungen, Hauterkrankungen oder Tumoren leiden, sehen Sie von einem Termin ab. Ebenso in den ersten drei Schwangerschaftsmonaten, kurz nach einem Herzinfarkt oder Schlaganfall. Wir beraten Sie gerne.