Telefonnummer

040 68 89 64 79

E-Mail

mayuree-thaimassage@online.de

Öffnungszeiten

Mo - Sa: 10 Uhr - 20 Uhr

Die Thai-Massage ist bekannt dafür, die Verspannungen im Schulter-, Nacken- und Lendenbereich zu lockern. Gerade in unserem stressigen Alltag kommt Entspannung oft zu kurz, weswegen eine Massage eine gern gewählte Alternative darstellt, um Körper und Seele wieder in Einklang zu bringen. Mit einer Ganzkörper- oder Rückenmassage in Hamburg können Sie schnell zu mehr Wohlbefinden gelangen.

Was ist eine Rückenmassage?

Bei der traditionellen Thai-Massage liegen Sie nicht nur auf der Massagebank, es ist – wenn auch passiver – Körpereinsatz gefragt. Bei dieser Massageform, welche schon vor Jahrtausenden entstand, geht es um das Strecken, Drücken und Kneten der betroffenen Körperareale.


Bei der Rückenmassage werden gezielt die Energie-Seitenlinien massiert. In der asiatischen Medizin bedeutet eine Blockierung ihres harmonischen Flusses ein Ungleichgewicht, welches zu diversen Krankheiten und Beschwerden führen kann.

Wie wirkt eine Rückenmassage?

Mit den richtigen Handgriffen hilft eine wohltuende Rückenmassage gegen unter anderem folgende Beschwerden:

  • (chronischen) Rückenschmerzen
  • Lockerung von verspannten Muskeln
  • Versteifungen im Nackenbereich
  • energetische Blockaden
  • Bewegungseingeschränktheit
  • Zentrierung der Bandscheiben
  • Beruhigung des Nervensystems
  • Angespanntheit

Darüber hinaus spüren Sie während der Massage ein wohliges Körpergefühl, weil die Energien von Körper und Geist wieder harmonisch fließen können. Auf diesem Weg aktiviert sich Ihre Lebensenergie und Ihre Selbstheilungskräfte stärken sich.

Wie hängen Rücken-, Schulter- und Nacken zusammen?

Die obere Rückenmuskulatur besteht aus verschiedenen Muskeln, deren funktionelle Fortführung die Nackenmuskulatur darstellt. Sie ermöglicht Ihnen, Ihren Kopf drehen, strecken, neigen und beugen zu können. Durch die Schultermuskulatur können Sie Ihre Arme bewegen.

Entsteht an einem oder mehreren Punkten eine Verspannung, kann dies zu schmerzhaften Leiden und einem gestörten Energiefluss führen.


Aus diesem Grund wird zwar hauptsächlich der Rücken, aber auch parallel dazu Ihre Schulter – und Nackenpartie bis hin zum Halsansatz massiert, um eine ganzheitliche Lockerung der Muskulatur zu erreichen.

Über die Länge und Häufigkeit einer Rückenmassage

Wie oft eine Rückenmassage (in Kombination mit Rücken und Schulter) sinnvoll ist, hängt stark von Ihren Beschwerden ab. Bei akuten und starken Verspannungen kann zu Beginn mit zwei bis drei Massagen die Woche begonnen und auf einmal die Woche oder in 14 Tagen ausgedehnt werden. Bewährt hat es sich, regelmäßig zur Massage zu gehen, wenn sich Ihre Leiden beispielsweise durch gleichbleibende Tätigkeiten wie einen Bürojob ergeben.

Ebenso variiert die Länge der Behandlung: Sie kann zwischen 30 und 120 Minuten gehen.

Wie viel kostet eine Rückenmassage?

Informationen zu den Preisen für eine Rückenmassage finden Sie hier.

Ihr Besuch zur Rückenmassage in Hamburg

Damit Ihre Rückenmassage ein vollumfängliches Erlebnis wird, finden Sie hier ein paar kleine Informationen.

Vor Ihrem Besuch

Vor einem Termin sollten Sie nur leicht essen und auf fettiges und schweres Essen sowie übermäßigen Alkoholkonsum verzichten. Die Druckbewegungen könnten ansonsten zu Unwohlsein und / oder Sodbrennen führen, da Sie auf dem Bauch liegen.

Massage ohne Stress

Während der Massage liegt Ihr Rücken frei, sodass Sie keine spezielle Kleidung benötigen. Das erspart Ihnen Gepäck – alles, was Sie benötigen, erhalten Sie in der Praxis.

Nach der Behandlung

Nach der Massage ruhen Sie noch einen Moment, damit sich die soeben freigegebenen Energien harmonisieren können. Erst danach empfehlen wir, die Praxis zu verlassen.

Wem eine Rückenmassage gut tut

Bei Problemen mit verspannten Muskeln, Rücken-, Schulter- oder Nackenbeschwerden ist eine Rückenmassage eine echte Wohltat. Rund 80 % leiden unter den genannten Beschwerden, die in den meisten Fällen einfach in den Griff zu bekommen sind.


Sollten Sie unter akuten Entzündungen, Hauterkrankungen oder Tumoren leiden, sollten Sie von einer Rückenmassage absehen. Auch wenn Sie sich in den ersten drei Monaten einer Schwangerschaft oder nach einem Herzinfarkt oder Schlaganfall befinden, empfehlen wir, mit einem Termin zu warten.